Aktuelle Beiträge

Rechtsthemen

Kaskoversicherung und Streit zur Schadenshöhe

Der Versicherungsnehmer hatte einen Verkehrsunfall selbst verschuldet und war glücklicherweise gegen den Schaden in seiner Vollkaskoversicherung abgesichert. Der Versicherer leistete nur einen Teil der mit Gutachten nachgewiesenen voraussichtlichen Reparaturkosten. Streitig bleibt die Notwendigkeit eines Teils der Reparatur zur Schadensbeseitigung. Der Versicherungsnehmer verklagt seinen Versicherer auf die restliche Leistung.

Weiterlesen

Unwirksame Klauseln in der Lebensversicherung – aktuelles BGH Urteil

Kündigung Lebensversicherung – Neues Urteil des BGH Der Fall: Der Mandant schließt eine Kapitallebensversicherung ab, um für das Alter vorzusorgen. Nachdem er die monatlichen Prämien über einen Zeitraum von 3 Jahren gezahlt hat, wird er arbeitslos. Andere Zahlungsverpflichtungen sind wichtiger, der Mandant kündigt die Lebensversicherung.

Weiterlesen

Kammergericht Berlin gewährt PKH für Eintragung Zwangshypothek

Prozesskostenhilfe in der Zwangsversteigerung Der Fall: Nach jahrelangem Rechtsstreit ergeht ein Urteil, das dem mittellosen Mandanten rechtskräftig eine Forderung im hohen fünfstelligen Bereich zuspricht. Eine Kontopfändung beim Verfahrensgegner bleibt erfolglos. Die weiteren Zwangsvollstreckungsmaßnahmen führen zur Abgabe des Offenbarungseides (eidesstattliche Versicherung) des Schuldners. Dabei zeigt sich, dass der Schuldner über ein Grundstück mit einem Einfamilienhaus verfügt.

Weiterlesen

Reiserücktrittversicherung zahlt nicht

Zum Begriff der unerwarteten Erkrankung in der Reiserücktrittsversicherung Der Fall: Der Mandant buchte im Jahre 2009 eine hochwertige Schiffsreise. Die Kreuzfahrt sollte im Mai 2010 beginnen. Aufgrund massiver Kniebeschwerden musste dem Mandanten im 3 Monate vor Reiseantritt eine Knieprothese eingesetzt werden. Der Heilungsverlauf war normal. Unmittelbar vor der Reise traten massive Rückschmerzen auf.

Weiterlesen

Unwirksame Versicherungsbedingungen in der Hausratversicherung

Hausratversicherung zahlt nicht Der Fall: Zum Jahreswechsel 2009/2010 kommt es zu einem Wasserschaden in einer Doppelhaushälfte. Der sofort informierte Hausratversicherer und Gebäudeversicherer schickt seinen Regulierungsbeauftragten zum Schadensort und leitet Trocknungsmaßnahmen ein. Bei der Begehung mit einem Sachverständigem der Versicherung Mitte Januar wird festgestellt, dass zwei Heizkörper geborsten sind, ein offenkundiger Frostschaden.

Weiterlesen